KVU: Konferenz der Vorsteher der Umweltschutzämter der Schweiz

Mitglieder der KVU sind die Vorsteherinnen und Vorsteher der Umweltschutzämter oder der mit den entsprechenden Aufgaben betrauten Dienststellen der Schweizer Kantone und des Fürstentums Liechtenstein.  mehr über uns

 

Herausgegriffen

 

Biodiversität

Die Biodiversität in der Schweiz ist in einem bedenklichen Zustand. Ein Drittel der Arten ist bedroht. Um die Biodiversität möglichst reichhaltig und langfristig zu erhalten, hat der Bundesrat der Aktionsplan Strategie Biodiversität Schweiz verabschiedet.

Ressourcentrialog

Die KVU beteiligt sich im Ressourcentrialog, um langfristige, praxisorientierte Lösungsansätze für eine Ressourcenwirtschaft im Jahr 2030 zu entwickeln. Nun liegen die Leitsätze zur Abfall- und Ressourcenwirtschaft 2030 vor.

Umweltkommunikation

Die KVU präsentiert die gemeinsam mit Bund und Städteverband erarbeitete Ernährungstoolbox als Unterstützung der Kommunikationsverantwortlichen bei ihren Informationsaktivitäten zum Thema Ernährung.


Neuigkeiten alle anzeigen

02.07.2018

KVU-Stellungnahme Landwirtschaftliches Verordnungspaket 2018

Ende Januar 2018 hat das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) Änderungsentwürfe zu 14 Bundesrats- und zwei Departementsverordnungen in die Vernehmlassung gegeben.
Die KVU steht hinter fast allen der vorliegenden Änderungen.

21.06.2018

Appenzell Innerrhoden: Die Standeskommission hat Franziska Wyss als neue Leiterin des Amts für Umwelt gewählt.

Sie wird die Leitung des Amts für Umwelt am 1. Mai 2018 übernehmen.

21.06.2018

Bern: Klara Sekanina als neue Leiterin des Immissionschutzes

Klara Sekanina übernimmt die Leitung Immissionsschutz am 1. April 2018. Sie ist die Nachfolgerin des langjährigen Leiters Immissionsschutz, Dr. Gerrit Nejedly

20.05.2018

Thurgau: Martin Eugster wird neuer Chef des Amtes für Umwelt

Auf den 1. Juli 2018 übernimmt Martin Eugster die Leitung des Amts für Umwelt (AfU) des Kantons Thurgau. Er ist zurzeit Abteilungsleiter Abfall und Boden im AfU. Er tritt die Nachfolge von Beat Baumgartner an, der das Amt per Ende Juni 2018 verlassen wird.

09.04.2018

Stellungnahme zur Teilrevision der Kernenergie-, der Kernenergiehaftpflicht, der Ausserbetriebnahme- und der Gefährdungsannahmenverordnung

Die Konferenz der Vorsteher der Umweltschutzämter der Schweiz (KVU) hat die vorgeschlage- nen Teilrevision der Kernenergieverordung (KEV), der Ausserbetriebnahmeverordung (ABV) und der Gefährdungsannahmenverordnung geprüft und in grundlegenden Fragen als noch nicht ausgereift befunden. Die revidierten Bestimmungen der Vorlagen führen zu Unklarheiten bezüg- lich bereits bestehenden Regelwerken wie der Strahlenschutzverordnung (StSV), dem Umwelt- schutzgesetz (USG), Abfallverordnung (VVEA), Raumplanungsgesetz (RPG), der Verordnung über Umweltverträglichkeitsprüfungen (UVPV) u.a.

15.03.2018

Stellungnahme der KVU zur Verordnung des UVEK über die Änderung der Gewässerschutzverordnung (GSchV)

Mit der Änderung von Anhang 2 Ziffer 11 Absatz 3 der Gewässerschutzverordnung (GSchV) werden neue numerische Anforderungen an die Wasserqualität der oberirdischen Gewässer festgelegt. Der Vollzug der neuen Anforderungen an die Wasserqualität von Oberflächengewässern liegt bei den Kantonen. Die KVU ist trotz absehbarem Mehraufwand bei Probenahme und Beurteilung mehrheitlich mit der Vorlage einverstanden, fordert aber einen einheitlichen Anforderungswert für nicht geregelte organische Spurenstoffe und für nichtrelevante Metaboliten von Pestiziden im Grundwasser, das als Trinkwasser genutzt wird.


Agenda alle anzeigen

01.08.2018

Lehrgang | «Projektmanagement Natur und Umwelt» | Sanu

Ort: Biel
Start nächster Lehrgang: Sommer 2018

30.08.2018

Kurs | Umgang mit invasiven Problempflanzen auf Baustellen und Deponien (2. Teil) | Sanu

Ort: Lenzburg

31.08.2018

Kurs | Verhalten ändern: Energie sparen, Image stärken und Kosten senken | Sanu

Ort: Biel

05.09.2018

Kurs | sonROAD18 – neues Berechnungsmodell für Strassenlärm | Sanu

Ort: Bern

18.09.2018 - 19.09.2018

Cours | SER 0 | Cours d’introduction « Procédures EIE, rapport RIE et bases légales » | Sanu

Le cours d’introduction « Procédures EIE, rapports RIE et bases légales » permet de se mettre à niveau sur la législation et les procédures en vigueur. Les exercices et travaux de groupes invitent à analyser le contenu des normes, des aides à l’application et des dossiers de demande.

18.09.2018 - 27.11.2018

Kurs | Freiräume für die urbane Gesellschaft von morgen - Bedürfnisgerechtes und nachhaltiges Planen, Gestalten und Betreiben | Sanu

Ort: Bern, Sursee, Winterthur

25.09.2018 - 26.09.2018

Kurs | Vertiefungskurs „UBB im Hochbau mit Fokus auf Lärm, Luft und Material“ | Sanu

Ort: Biel

26.09.2018

Kurs | Les sites contaminés - nouveautés et points acquis : responsabilités financières - contrats - clauses de garantie | BAFU

Ort: Yverdon-les-Bains

28.09.2018 - 02.10.2018

Kurs | Abfallbewirtschaftung in Gemeinden | Pusch

Ort: Bern

04.10.2018 - 15.11.2018

Cours | SER 1 | Cours de base « ABC du suivi environnemental SER » | Sanu

Le cours de base s’adresse à tous les acteurs de la construction souhaitant intégrer l’environnement en amont des processus de construction. Dans ce cours de 3 jours, vous apprenez à connaître les principales machines de chantier et techniques de construction. Vous analysez l’exploitation d’une installation de traitement des eaux de chantier, esquissez les contenus principaux d’un concept des protections des eaux ou encore identifiez les non-conformités en matière de protection de l’air et du bruit sur une liste des machines.

18.10.2018

Tagung | One Health 2018 | EDI BLV BAG

Das Bundesamt für Lebensmittesicherheit und das Bundesamt für Gesundheit und Veterinärwesen laden ein zur Tagung One Health am 18. Oktober 2018 in Bern.

30.10.2018 - 31.10.2018

Kurs | Zertifikatslehrgang «Gewässerwart» | PUSCH

Ort: HSR, Rapperswil